Startseite
 
Spenden
Hauptmenue
Startseite
Über uns
Öffnungszeiten
Tiervermittlung
Fundtiere
Entlaufen
Patentiere
Tierschicksale
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Suchen
Mitgliederbereich





Passwort vergessen?
Besucherstatistik
Heute25
Gestern270
Woche776
Monat6655
Gesamt632516

(C) Fliesenstadt
Wer ist online
So finden Sie uns
Startadresse:


Ziel
Tierheim Tirschenreuth
Hilfe, mein Vierbeiner schnarcht!
Schlimm, wenn der Partner schnarcht. Doch kaum weniger nervtötend, sind die Geräusche, die teilweise von Hund und Katze zur Schlafenszeit produziert werden. Hat man sich erst einmal darauf eingeschossen, gelingt es selbst liebenden Tierhaltern kaum mehr, die rasselnden Atemgeräusche zu ignorieren.

Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin der aktion tier e.V., erklärt, wie Schnarchlaute beim Tier zustande kommen. „Es gibt mehrere Ursachen für diese Geräusche“, so die Veterinärin. „Zum einen kann die Form der Atemwege der Grund für Schnarchattacken sein. Viele Rassetiere wie Perserkatzen oder Pekinesen haben einen stark verkürzten Gesichtsschädel.
Weiter …
 
Kastration zähmt Beißer nicht
Speziell aggressive Rüden betreffend hält sich hartnäckig die These, sie würden durch das Entfernen der Hoden, ruhiger und zahmer werden. Doch Studien belegen, dass dem leider meist nicht so ist.

Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin der aktion tier e.V., kennt genaue Zahlen: “Aggressives Verhalten bessert sich nur bei einem Drittel der Tiere. Und Besserung bedeutet hier nicht, dass die Hunde nun lammfromm ist, sondern lediglich, dass eine positive Tendenz in ihrem Verhalten erkennbar ist.“

Weiter …
 
aktion tier fordert zum Welttierschutztag: Keine Pelztierzucht in Europa

Etwa 30 Mio. Pelztiere fristen in Europa ihr trauriges Dasein in Pelzfarmen. Schätzungsweise 30 Pelzfarmen gibt es noch in Deutschland. Dort vegetieren in winzigen Drahtkäfigen ca. 330.000 Nerze, sowie Chinchillas dahin.

2006 hatte der Bundesrat eine neue Haltungsverordnung für Pelztiere beschlossen, die geringfügige Verbesserungen nach jahrelangen Übergangsfristen für die Pelztiere bringen sollte. Die neuen Vorgaben für die Betreiber von Pelzfarmen bedeuteten höheren Aufwand und damit höhere Kosten. Tierschützer hofften darauf, dass damit die Zucht von Pelztieren unrentabel werden würde und die Pelzfarmen schließen würden. Doch es kam anders: Es gab jetzt zwar eine neue, zumindest teilweise artgerechtere Verordnung für Pelztiere, doch es fehlte die Überwachung und Kontrolle der Einhaltung der Verordnung. Letztendlich würde nur ein Verbot der Pelztierhaltung dem Leiden der Tiere ein Ende bereiten.

Weiter …
 
Tierversicherungen – ein Muss oder nur Luxus?
Für Tiere stehen vor allem zwei Arten von Versicherungen zur Diskussion: Eine Tierhaftpflichtversicherung und eine Krankenversicherung für Tiere.

Hunde- und Pferdehaltern ist der Abschluss einer Haftpflichtversicherung für ihre Lieblinge dringend anzuraten. Und das auch, wenn sich die Vierbeiner im Alltag lammfromm präsentieren. „Beide Tierarten können durch unvorhersehbare Unfälle derart dramatische Kosten verursachen, dass sie von Privatpersonen kaum abgefangen werden können“, unterstreicht Frau Dr. Hölscher, Tierärztin der aktion tier e.V., ihre Empfehlung, speziell diese Tierarten abzusichern. Schäden durch Katzen und andere Kleintiere sind hingegen in aller Regel mit durch die Personenhaftpflichtversicherung des Halters abgedeckt. Natürlich nur, sofern dieser entsprechend versichert ist. Im Gegensatz zu den möglichen Haftpflichtschäden sind die Kosten für Tierhaftpflichtversicherungen als verhältnismäßig gering einzustufen.
Weiter …
 
Schneckenkorn tödlich für Haustiere
Schnecken mögen selbst eingefleischte Naturfreunde nicht. Daher findet sich Schneckenkorn in nahezu jeder Laube eines Gartenbesitzers. Meist steht auf der Verpackung „ungiftig“ oder „für Haustiere unattraktiv“. Dennoch starben in Niederösterreich schon wieder zwei Hunde qualvoll nach dem Verzehr von Scheckengift.

„Das Zeug schmeckt den Tieren aus irgendeinem Grund, obwohl es, was den menschlichen Geschmack betrifft, vergällt ist. Zu Vergiftungsfällen in diesem Zusammenhang kommt es recht häufig“, so Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin der aktion tier e.V.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 31 - 35 von 105