Startseite
 
Spenden
Hauptmenue
Startseite
Über uns
Öffnungszeiten
Tiervermittlung
Fundtiere
Entlaufen
Patentiere
Tierschicksale
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Suchen
Mitgliederbereich





Passwort vergessen?
Besucherstatistik
Heute13
Gestern220
Woche448
Monat3959
Gesamt658176

(C) Fliesenstadt
Wer ist online
So finden Sie uns
Startadresse:


Ziel
Tierheim Tirschenreuth
Folgen von Insektenstichen
Die Wahrscheinlichkeit, dass unsere Vierbeiner von Insekten gestochen werden ist sogar noch größer als beim Menschen, da sie auf ihren Erkundungstouren unbedacht durch Wiesen streifen.  Tiere reagieren auch genauso empfindlich. Ist es passiert, sollte wenn der Stachel sichtbar ist, dieser möglichst rasch entfernt und die betroffene Stelle gekühlt werden.

Weiter …
 
aktion tier warnt: Hunde verschlucken oft Fremdkörper – rasche Hilfe ist dann Nötig
Hunde, vor allem Welpen, verschlucken manchmal aus Gier oder auch aus Neugier die unmöglichsten Dinge, z.B. die Plastikfolie in der kurz vorher noch Würstchen verpackt waren.

Hat man das beobachtet, dann ist schnelles Handeln von Nöten. Dr.Silvia Haghayegh, Tierärztin bei der aktion tier – tierrettung münchen rät: „Es sollte möglichst schnell ein Tierarzt konsultiert werden. Dieser wird dann nach Art und Beschaffenheit des Fremdkörpers entscheiden was zu tun ist“

Weiter …
 
Hightech für Hunde – Ortung mittels Halsband
Vom 1. bis 5. April fand die diesjährige Messe „Jagen und Fischen“ in München statt. Auf ihr war eine technische Neuerung der besonderen Art zu bewundern: ein Ortungssystem für Hunde, das in ein Halsband integriert ist – der so genannte GEODOG®.

Läuft der Vierbeiner davon, fragt der Halter einfach durch eine SMS den aktuellen Aufenthaltsort des Hundes ab. Das Halsband antwortet ihm ebenfalls mittels einer SMS und übermittelt den genauen Standort des Hundes. So werden Herrchen und Hund schnell wieder zusammengefüh
rt.
Weiter …
 
Katzen brauchen Wasser – lebensbedrohlich wird es in Gefangenschaft
Katzen sind neugierige Zeitgenossen, die jeden Schlupfwinkel erkunden wollen. Dies kann durchaus gefährlich werden, zum Beispiel, wenn sie durch Fenster oder Türen, die danach geschlossen werden in Garagen oder Kellern gelangen und dort unbemerkt verweilen.

Erhält die so eingesperrte Katze über mehrere Tage kein Wasser, wird es für das Tier lebensbedrohlich. Denn gerade Wasser ist für alle Lebewesen ein wichtiges Element im Stoffwechsel. Es ist Trägerstoff für lebensnotwendige Elemente und Giftstoffe, die über die Nieren ausgeschieden werden müssen.

Weiter …
 
aktion tier e.V. protestiert gegen Suspendierung einer Busfahrerin
aktion tier e.V. protestiert gegen Suspendierung einer Busfahrerin, weil sie einer Kröte über die Straße half

Mit völligem Unverständnis reagierte die Tierschutzorganisation aktion tier e.V. auf die Kündigung einer Busfahrerin in Regensburg, weil sie einer Kröte über die Straße half.

Jedes Jahr machen Tierschutzorganisationen auf die Amphibienwanderungen im zeitigen Frühjahr aufmerksam - so auch aktion tier e.V.

Autofahrer sollen in Schrittgeschwindigkeit fahren, da die Tiere, die die Chance haben den Autoreifen zu entkommen, durch die Druckwelle in die Luft geschleudert werden und dabei zu Tode kommen. Viele Amphibienarten stehen auf der Roten Liste, da ihre Lebensräume in den letzten Jahren durch Siedlungsbau und Straßen zunehmend beschnitten wurden.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 16 - 20 von 105