Startseite
 
Spenden
Hauptmenue
Startseite
Über uns
Öffnungszeiten
Tiervermittlung
Fundtiere
Entlaufen
Patentiere
Tierschicksale
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Suchen
Mitgliederbereich





Passwort vergessen?
Besucherstatistik
Heute210
Gestern224
Woche210
Monat6089
Gesamt631950

(C) Fliesenstadt
Wer ist online
So finden Sie uns
Startadresse:


Ziel
Tierheim Tirschenreuth
Tierarztsendungen – informativ oder irreführend? PDF Drucken E-Mail
Kaum ein Sender, der nicht mitmischt. Zu den besten Sendezeiten finden sich Tierarztbeiträge, sei es aus Zoos, Großtierpraxen oder Kleintierkliniken. Die Produzenten freuen sich über riesige Einschaltquoten. Doch darf der Tierbesitzer glauben, was er da sieht?  Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin der aktion tier e.V., kommentiert die Qualität der Beiträge aus veterinärmedizinischer Sicht: „Vieles Gezeigte kommt in der täglichen Praxis tatsächlich genauso vor. Doch dem Tierbesitzer muss klar sein, dass jeder Einzelfall anders ist.“ In der Kürze der Sendezeit können meist nicht alle Aspekte einer Erkrankung berücksichtigt und erwähnt werden. Bei jeder Tierbehandlung spielen außerdem das Lebensalter und die Haltungsumstände, die Vorgeschichte des Tieres sowie die allgemeine Verfassung und vieles mehr eine Rolle. Daher kann man das Gesehene auch nur in den seltensten Fällen eins zu eins auf das eigene Tier übertragen. Wenn der Halter erstaunt ist, warum der Doc zuhause anders behandelt als der im TV, sollte er keine Scheu haben nachzufragen. Jeder gute Tierarzt wird  bereitwillig Auskunft geben und dem Besitzer sein Handeln erläutern.

Eine ausdrückliche Warnung spricht Frau Dr. Hölscher im Bezug auf Tierarzttipps in diversen  Internetforen aus: „Dort wird aus einem Halbwissen heraus oft furchtbarer Quatsch verbreitet! Laien sprechen hier Behandlungs- oder auch Fütterungsempfehlungen aus, da stellen sich einem Tierarzt die Nackenhaare auf.“ Wer sich über das Internet informieren möchte, sollte also genauestens auf die Qualifikation des Autors der Seite achten, die er aufruft. Andernfalls läuft er Gefahr folgenschwere Fehler zu begehen und damit seinem Liebling mehr zu schaden als zu nutzen.

Die Tierschutzorganisation aktion tier – menschen für tiere e.V. ist mit 210.000 Mitgliedern und 200 Kooperationspartnern eine der größten Tier- und Artenschutzorganisationen Deutschlands.

Weitere Informationen bei:
Dr. med. vet. Tina Hölscher, Veterinärin bei aktion tier, Tel.: 0177-2451198 ( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst ).

aktion tier – menschen für tiere e.V.

Pressestelle
Kaiserdamm 97
14057 Berlin

Tel.: 030-301038-33
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst
 
< Zurück   Weiter >