Startseite
 
Spenden
Hauptmenue
Startseite
Über uns
Öffnungszeiten
Tiervermittlung
Fundtiere
Entlaufen
Patentiere
Tierschicksale
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Suchen
Mitgliederbereich





Passwort vergessen?
Besucherstatistik
Heute1
Gestern224
Woche1
Monat3820
Gesamt672791

(C) Fliesenstadt
Wer ist online
So finden Sie uns
Startadresse:


Ziel
Tierheim Tirschenreuth
Deutschlands Heimtiere schockieren Waage PDF Drucken E-Mail
Etwa 30% der Kleintiere hierzulande leiden an Übergewicht. Bewegungsmangel und falsche Ernährung führen ähnlich wie beim Menschen zur Fettleibigkeit. Nicht nur Hunde und Katzen werden von ihren Haltern oft im Übermaß gefüttert, auch Kaninchen, Meerschweinchen und Vögel leiden an den Folgen ihres Übergewichtes. Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von Aktion Tier e.V., klärt auf, was das für Folgen haben kann: “Übergewichtige Tiere neigen zu Diabetes und anderen Stoffwechselerkrankungen. Durch das hohe Körpergewicht werden die Gelenke stark belastet. Im Alter entwickeln sich schmerzhafte Arthrosen. Narkosen werden von dickeren Tieren schlecht verkraftet. Auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigt proportional zur Körpermasse. Generell hat ein übergewichtiges Tier eine geringere Lebenserwartung.“

Aktion Tier e.V. rät daher, Tierbesitzern darauf zu achten, ihr Tier nicht zu mästen und es ausreichend zu bewegen. Die Rippen müssen bei jeder Tierart noch zu ertasten sein. Wenn man sie nicht mehr oder nur mit Mühe fühlt, ist das Tier zu dick. Muss ein Tier abnehmen, sollte das langsam erfolgen, sonst kann der Stoffwechsel entgleisen. Dazu muss der Tierhalter die tägliche Futterration optimieren. Zum einen muss streng darauf geachtet werden, dass das Futter für die jeweilige Tierart geeignet ist. Zum anderen muss die Futtermenge angepasst werden. Soll das Tier abnehmen, darf nur entsprechend reduziert gefüttert werden. Dies erfolgt am besten in Absprache mit einem Tierarzt. Über ihn oder über den Fachhandel können Tierbesitzer auch bestimmte Diätfuttermittel speziell für Tiere erwerben. Besser ist es natürlich, schon im Vorfeld die tierische Kost entsprechend anzupassen.

Die Tierschutzorganisation Aktion Tier, Menschen für Tiere e.V. ist mit 210.000 Mitgliedern und 200 Kooperationspartnern eine der größten Tier- und Artenschutzorganisationen Deutschlands.

Weitere Informationen bei:
Dr. med. vet. Tina Hölscher, Veterinärin bei Aktion Tier, Tel.: 089 - 89146676, Mobil: 0177-2451198 ( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst ).

Aktion Tier, Menschen für Tiere e.V.

Pressestelle

Kaiserdamm 97
14057 Berlin


Tel.: 030-301038-33
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

 
< Zurück   Weiter >