Startseite
 
Spenden
Hauptmenue
Startseite
Über uns
Öffnungszeiten
Tiervermittlung
Fundtiere
Entlaufen
Patentiere
Tierschicksale
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Suchen
Mitgliederbereich





Passwort vergessen?
Besucherstatistik
Heute24
Gestern251
Woche738
Monat5279
Gesamt645441

(C) Fliesenstadt
Wer ist online
So finden Sie uns
Startadresse:


Ziel
Tierheim Tirschenreuth
Tierheimtiere – alles andere als zweite Wahl PDF Drucken E-Mail

Das Vorurteil Tiere, die über Tierheime vermittelt werden, seien verhaltensgestört, hält sich hartnäckig. Doch häufig ist genau das Gegenteil der Fall: Tierheimtiere sind oft physisch und psychisch gesünder, als Tiere aus Zoohandlungen oder von Züchtern.
„Gut geführte Tierheime vermitteln nur Tiere, die vom Tierarzt für gesund befunden wurden. Sie sind geimpft, gechippt und in aller Regel bereits kastriert“, weiß Frau Dr. Tina Hölscher, die für aktion tier e.V. seit Jahren Tierheime betreut. Tiere aus Zuchten weisen hingegen je nach Rasse leider allzu oft genetische Defekte auf.

 

Ist der Züchter nur auf Profit aus, sind die Tiere nicht einmal vor untersucht oder entwurmt. Tiere aus Zoohandlungen sind durch Transporte großem Stress ausgesetzt. Sie sind immer wieder Träger von Krankheitserregern, die erst im Haus des neuen Besitzers Symptome verursachen und teilweise für den Menschen gefährlich werden können. Mal abgesehen von den Leiden des Tieres, bleibt der neue Halter auf den Tierarztkosten für die Behandlung sitzen.

Trennungen oder Sterbefälle sind häufig genannte Abgabegründe von Tieren. Dabei sind die Vierbeiner keineswegs gestört und kommen oft aus bis dato tadellosen Haltungen. Interessiert sich ein Tierfreund für einen Tierheiminsassen, kann er sich gleich ein Bild vom erwachsenen, fertigen Tier machen und kauft nicht die „Katze im Sack“ – hier im wahrsten Sinne des Wortes. „Bei der Anschaffung von Jungtieren sieht das anders aus. Niemand kann vorhersagen, ob sich der süße Welpe nicht später zum Kläffer oder rastlosem Jäger entwickelt. Beim Tierheimtier weiß der neue Besitzer gleich, was er hat“, fasst Frau Dr. Hölscher ihre Erfahrungen zusammen.

 

Tierliebhaber, die mit dem Gedanken spielen, sich ein Tier anzuschaffen, sollten daher der Aufnahme von Tierheimtieren den Vorzug geben. Denn nicht zuletzt tun sie damit ein gutes Werk. Gerne sind wir bei der Auswahl kompetent arbeitender Tierheime behilflich.

 

Die Tierschutzorganisation aktion tier – menschen für tiere e.V. ist eine der größten Tier- und Artenschutzorganisationen Deutschlands.

 

Weitere Informationen bei: Dr. med. vet. Tina Hölscher, Veterinärin bei aktion tier, Tel.: 0177-2451198 ( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst ).

 

aktion tier – menschen für tiere e.V.
Pressestelle
Kaiserdamm 97
14057 Berlin

 

Tel.: 030-301038-33
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

 
< Zurück   Weiter >