Startseite
 
Spenden
Hauptmenue
Startseite
Über uns
Öffnungszeiten
Tiervermittlung
Fundtiere
Entlaufen
Patentiere
Tierschicksale
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Suchen
Mitgliederbereich





Passwort vergessen?
Besucherstatistik
Heute14
Gestern220
Woche449
Monat3960
Gesamt658177

(C) Fliesenstadt
Wer ist online
So finden Sie uns
Startadresse:


Ziel
Tierheim Tirschenreuth
Aufmerksamer Autofahrer rettet sieben Igelbabys PDF Drucken E-Mail
Nur durch ein gewagtes Bremsmanöver verhinderte ein Autofahrer aus Bernsbach, Erzgebirge ein Igeldrama. Vor seinem Wagen, der Mann war gerade auf den Weg zu seiner Arbeitsstätte, lagen mehrere winzige Igelbabys.

Als er die am Straßenrand stehenden Kinder sah, dachte er zunächst nichts Böses und nahm an, dass diese den winzigen Igeln helfen wollten.

Aber weit gefehlt, es stellte sich heraus, dass die Kinder sich als Freizeitbeschäftigung ein ganz makaberes Spiel ausgedacht hatten. Sie warfen die kleinen Stachelkugeln auf die Straße und hofften darauf, dass ein Auto darüber fahren würde. Als der Erzgebirgler die Kinder zur Rede stellen wollte, schob einer die Schuld auf den anderen und dann ergriffen sie die Flucht.

Nur dem beherzten Eingreifen des Tierfreundes ist es zu verdanken, dass die Stachelkinder noch am Leben sind. Der Autofahrer suchte dann die nähere Umgebung nach einem Igelnest ab. Als er keines finden konnte, sammelte er die noch am Straßenrand liegenden Igelchen ein und kümmerte sich darum, dass sie versorgt wurden.

In der Wildtierauffangstation des „zoos der minis Aue“, einem Kooperationspartner der aktion tier-menschen für tiere e.V. wurden die sieben  Kleinen aufgenommen und werden dort nun liebevoll betreut. Bärbel Schroller von der Wildtierauffangstation Aue ist immer noch entsetzt: „Wie kommen Kinder nur auf eine so entsetzliche Idee Lebewesen zu töten?“.

Einer der kleinen Stachelgesellen war zwar verletzt, hat sich aber mittlerweile gut erholt und entwickelt sich wie seine Geschwister prächtig. So unverständlich und grausam die Aktion der Kinder war, so nahezu unglaublich tierfreundlich verhielt sich der Mann.

Übrigens ist es vollkommen normal, dass im September kleine Igel herumlaufen, sie brauchen im Normalfall keine menschliche Hilfe.

Die Tierschutzorganisation aktion tier – menschen für tiere e.V. ist mit 210.000 Mitgliedern und 200 Kooperationspartnern eine der größten Tier- und Artenschutzorganisationen Deutschlands.

Weitere Informationen bei:
Judith Brettmeister, aktion tier - Geschäftsstelle München, Tel.: 089 – 75 969 252 ( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst ).

aktion tier – menschen für tiere e.V.
Pressestelle
Kaiserdamm 97
14057 Berlin

Tel.: 030-301038-33
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

 
< Zurück   Weiter >