Startseite
 
Spenden
Hauptmenue
Startseite
Über uns
Öffnungszeiten
Tiervermittlung
Fundtiere
Entlaufen
Patentiere
Tierschicksale
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Suchen
Mitgliederbereich





Passwort vergessen?
Besucherstatistik
Heute25
Gestern270
Woche776
Monat6655
Gesamt632516

(C) Fliesenstadt
Wer ist online
So finden Sie uns
Startadresse:


Ziel
Tierheim Tirschenreuth
Achten Sie beim Hundespaziergang auf möglich Essensreste auf der Wiese – es besteht Lebensgefahr für PDF Drucken E-Mail
Die Grillsaison ist fast vorbei. Dennoch: Achten Sie beim Hundespaziergang auf den Boden. Achtlos weggeworfene Essensreste können für Ihren Hund lebensgefährlich sein!
So gesellig und schön er ist, der Grillausflug mit der ganzen Familie – wenn durch achtlos auf die Wiese oder in die Büsche weggeworfene Essensreste Tiere in Gefahr kommen, hört der Spaß auf. Vor allem abgenagte Hühnerknochen können einem Hund durchaus das Leben kosten, da diese Röhrenknochen, gebraten oder gekocht, schnell splittern und der Hund qualvoll ersticken oder sich die Schleimhäute im Magen aufschneiden kann.

„Wer mit dem Hund, auch angeleint, scheinbar sorglos durch die Parks läuft, muss derzeit seinen Vierbeiner beim Schnüffeln genau im Blick haben. Schnell landet das eine oder andere im Maul. Blitzschnell sollten Hundehalter den begehrten Gegenstand aus dem Maul entfernen und in der nächsten Mülltonne entsorgen“, sagt Alexandra Diezemann von der aktion tier-Geschäftsstelle in Berlin. Am besten ist es natürlich, wenn „Bello“ darauf trainiert ist, nichts vom Boden aufzusammeln.

Ein Appell gilt allen, die sich gerne zum Essen auf den Wiesen der Parks treffen: Bitte nehmen Sie doch auch alle Reste Ihres Aufenthalts in Mülltüten mit und entsorgen diese. Dies trägt nicht nur zur allgemeinen Pflege von Parkanlagen bei, auch das Leben der Tiere ist geschützt.

Durch weggeworfene Essensreste werden natürlich auch andere Tiere, z. B. Ratten, angelockt. Nicht schön für den Park, der doch zum Verweilen für alle einladen soll...

Die Tierschutzorganisation aktion tier – menschen für tiere e.V. ist mit 210.000 Mitgliedern und 200 Kooperationspartnern eine der größten Tier- und Artenschutzorganisationen Deutschlands.

Weitere Informationen bei:

Alexandra Diezemann, aktion tier-Geschäftsstelle Berlin, Tel.: 030 30 10 38 33 ( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst ).

aktion tier – menschen für tiere e.V.Pressestelle
Kaiserdamm 97
14057 Berlin

Tel.: 030-301038-33
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

 
< Zurück   Weiter >