Startseite
 
Spenden
Hauptmenue
Startseite
Über uns
Öffnungszeiten
Tiervermittlung
Fundtiere
Entlaufen
Patentiere
Tierschicksale
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Suchen
Mitgliederbereich





Passwort vergessen?
Besucherstatistik
Heute1
Gestern224
Woche1
Monat3820
Gesamt672791

(C) Fliesenstadt
Wer ist online
So finden Sie uns
Startadresse:


Ziel
Tierheim Tirschenreuth
Feiger Giftanschlag auf Münchner Dackeldame PDF Drucken E-Mail
Jährlich über 300 Tierrettungseinsätze alleine in München wegen Vergiftungsverdacht

Vor wenigen Wochen: Dackeldame Lissy, ein achtjähriger Dackelmix, dreht noch einmal eine Runde durch den heimischen Garten. Dabei entdeckte sie leckere Schinkenbällchen auf dem Boden verstreut und begann genüsslich das erste zu verspeisen. Glücklicherweise beobachtete das Herrchen den Vorgang und reagierte sofort. Er sammelte die restlichen Schinkenbällchen auf und entdeckte dabei eine bläulich schimmernde Masse, die fein säuberlich in die Schinkenstückchen hineingesteckt war.

Sogleich wurde Dr. Birgit Schwarzmann, Tierärztin der aktion tier – tierrettung münchen benachrichtigt, die mit dem roten Einsatzwagen auf direktem Wege nach Neuried fuhr, denn Eile war geboten. Das was die Tierärztin am Telefon hörte, legte die Vermutung nahe, dass es sich um einen Giftköder handelt, den Lissy, der Dackel, gefressen hatte.

Als Dr. Birgit Schwarzmann die Schinkenröllchen in Augenschein nahm, wurde aus der Vermutung Gewissheit. In das für Hunde unwiderstehlich leckere Fleisch war Rattengift mit hineingemengt worden. Vier dieser Fleischbällchen waren über die zwei Meter hohe Hecke in den Garten des Hundehalters geworfen worden. Lissy bekam eine Spritze verabreicht, mit deren Hilfe umgehend ein Brechreiz ausgelöst wird, um den gesamten Mageninhalt zu erbrechen. Dank der schnellen Reaktion der Hundebesitzerin und dem Einsatz der ambulanten Tierrettung war der Giftköder noch unverdaut. Heute läuft die Hündin schon wieder quietschfidel umher. Das Herrchen hat jetzt natürlich Sorge, dass weitere giftige „Leckerli“ über die Gartenhecke geworfen werden. Vorerst kann der Garten von Lissy nur nach vorheriger genauer Besichtigung durch den Hundehalter aufgesucht werden.

Rechtsanwältin Dr. Evelyne Menges, Vizepräsidentin der aktion tier – tierrettung münchen, und Tierschutzbeauftragte der CSU Stadtfraktion München zieht eine deprimierende Bilanz: „Von den jährlich ca. 2.300 Einsätzen der aktion tier – tierrettung münchen wurden 300 Einsätze allein wegen Vergiftungsverdacht der Tiere notwendig, die aufgrund von Fremdeinwirkung stattfanden.“

Die Tierärzte der aktion tier –tierrettung münchen e.V. können in lebensbedrohlichen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 01805-84 37 73 erreicht werden.

Die aktion tier – tierrettung münchen e.V. ist die erste tiermedizinische Notfallambulanz Deutschlands. Fünf Tierärzte kümmern sich rund um die Uhr um verletzte Heim- und Wildtiere. Aktion tier – menschen für tiere e.V. – eine der größten Tierschutzorganisationen Deutschlands – unterstützt maßgeblich die aktion tier – tierrettung münchen. Um diese enge Kooperation zum Ausdruck zu bringen, führt die Tierrettung den Hinweis „aktion tier“ in seinem Namen.

Das beiliegende Fotomaterial kann honorarfrei verwendet werden. Als Quelle ist „aktion tier-tierrettung München“ zu nennen.

Weitere Informationen bei:

Dr. Evelyne Menges, aktion tier - tierrettung münchen e.V., Tel.: 089 – 3077 952 ( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst )

aktion tier – tierrettung münchen e.V.
Herzogstr. 127
D – 80796 München 

www.tierrettungmuenchen.de

 
< Zurück   Weiter >