Startseite
 
Spenden
Hauptmenue
Startseite
Über uns
Öffnungszeiten
Tiervermittlung
Fundtiere
Entlaufen
Patentiere
Tierschicksale
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Suchen
Mitgliederbereich





Passwort vergessen?
Besucherstatistik
Heute114
Gestern194
Woche762
Monat3141
Gesamt672112

(C) Fliesenstadt
Wer ist online
Aktuell 2 Gäste online
So finden Sie uns
Startadresse:


Ziel
Tierheim Tirschenreuth
Tierschützer begrüßen Verurteilung des Circus Krone PDF Drucken E-Mail

Das Amtsgericht Darmstadt verurteilte heute Zirkusdirektorin Christel Sembach-Krone zu einem Bußgeld von 1.000,00 Euro wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in zwei Fällen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der „Circus Krone“ bei seiner Tournee im Jahre 2006 gegen das deutsche Tierschutzgesetz verstoßen hat. Die Tierschützer von aktion tier und animal public begrüßen das Urteil. Sie hoffen, dass der Zirkus jetzt endlich Konsequenzen zieht und auf die Haltung von Wildtieren verzichtet.

Während eines Gastspiels des „Circus Krone“ in Darmstadt im Jahr 2006 stellte das städtische Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz Mängel in der Tierhaltung fest. Die Elefanten seien „mittels Fußfesseln fixiert“ gewesen. Vier Tiere zeigten „Verhaltensauffälligkeiten in Form des Webens.“ Zudem sei es „artwidrig“ und führe zu gesundheitlichen Folgeschäden, dass ein Elefant während der Vorstellung einen Kopfstand zeigen müssten. Das Amt erließ einen Bußgeldbescheid über 2500 Euro. Gegen den setzte sich Christel Sembach-Krone zur Wehr. In der heutigen Verhandlung gab das Gericht jedoch dem Veterinäramt Recht.

Judith Brettmeister von aktion tier e.V.: „Wir begrüßen das Urteil. Immer wieder haben Tierschützer in den letzten Jahren die Tierhaltung des so genannten Vorzeigezirkus bemängelt. Endlich hat ein Gericht die Misstände bestätigt. Das Urteil macht deutlich, dass auch ein großer Name und eine lange Tradition nicht automatisch Garanten dafür sind, dass es den Tieren gut geht.“

Die Tierschützer hoffen, dass der Zirkus aus dem Urteil Konsequenzen zieht. Laura Zimprich, Sprecherin von animal public e.V.: „Eine artgerechte Haltung von Wildtieren wie z.B. Elefanten ist unter den Bedingungen eines reisenden Unternehmens einfach nicht möglich. Der „Circus Krone“ sollte endlich auf die Haltung von Wildtieren im Zirkus verzichten.“

Auch 2008 stellten Behörden an zahlreichen Gastspielorten des „Circus Krone“ gravierende Verstöße gegen das deutsche Tierschutzgesetz und Zirkusleitlinien fest. Ordnungsverfügungen und Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. Demnächt wird sich das Verwaltungsgericht Arnsberg mit dem „Circus Krone“ beschäftigen.

Die Tierschutzorganisation aktion tiermenschen für tiere e.V. ist mit 210.000 Mitgliedern und 200 Kooperationspartnern eine der größten Tier- und Artenschutzorganisationen Deutschlands.

Weitere Informationen bei:
Judith Brettmeister, aktion tier - Geschäftsstelle München, Mobil: 01577-4740316

aktion tiermenschen für tiere e.V.

Pressestelle

Kaiserdamm 97
14057 Berlin

Tel.: 030-301038-33
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

 
< Zurück   Weiter >